«Als ich Alfonsina Stornis Erzählungen und Kolumnen ‹Meine Seele hat kein Geschlecht› übersetzte, merkte ich, was diese Arbeit bedeutet: Ich schaffe für den alten Text einen neuen Sprachkörper. Übersetzen ist ein Jungbrunnen. Eine tote Autorin gewinnt ein zweites Leben und viele zusätzliche Leser.»

Hildegard E. Keller,
Professorin für Literatur und Übersetzerin


Zuger Übersetzer-Stipendium 2017
an Eveline Passet
Anerkennungspreis an Andreas Nohl

Das elfte Zuger Übersetzer-Stipendium in der Höhe von SFr. 50’000 geht an Eveline Passet (Berlin) für die Übersetzung der Tagebücher von Michail Prischwin. Die geplanten vier Bände erscheinen im Guggolz Verlag (Berlin).
Den Zuger Anerkennungspreis in der Höhe von SFr. 10'000 erhält Andreas Nohl (Augsburg). Er übersetzt für dtv die Werke von Edgar Allan Poe.
Die Preisverleihung findet am 11.6.2017 in Zug statt.
mehr Infos
Zuger Übersetzer Buch

Bestellung Jubiläumsbuch

zum Bestellformular
to top